Reyvigur aus Flammenflügel

Hoch im Norden, in einem Land voller Eis und Schnee leben in tiefen Höhlen vor der Welt verborgen Eisdrachen. Einer von ihnen ist der alte Swironeer. Seine Schuppen schimmern blau, wie das Eis der Gletscher. Doch noch ein anderer Drache hat hier seine Zuflucht gefunden. Das junge kupferfarbene Drachenweibchen Peramina.

Ich wünsche Ihnen ein spannendes Lesevergnügen mit den Nordmännern und den Dachen in einer unwirtlichen Welt.

„Reyvigur“, eine Kurzgeschichte aus „Flammenflügel“ erschienen bei cbj.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.