Das Siegel des Templers

Unendlich erstreckt sich der staubige Pfad vor Juliana von Ehrenberg – der Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Das Grab des Apostels Jakobus ist noch mehr als achthundert Kilometer entfernt. Wird sie dort ihren Vater finden? Und die Wahrheit erfahren?Erst verschwindet Wolf von Neipperg, der Freund aus Kindertagen und Schwarm ihres Herzens. Dann verlässt ihr Vater bei Nacht und Nebel die heimatliche Burg. Da gibt es für Juliana kein Halten mehr, und sie folgt dem Vater heimlich nach Santiago. Nichts kann sie dazu bewegen, den nachbarlichen Ritter zu ehelichen, nichts sie davon abhalten, die seltsamen Geschehnisse auf der Burg und den heimtückischen Mord an dem Tempelritter Swicker aufzuklären.
Verkleidet als Knappe, wandert das Edelfräulein in der Begleitung von vier Männern durch Navarra und Kastilien. Doch sind ihre Weggefährten wirklich Pilger auf dem heiligen Weg? Juliana beginnt zu ahnen, dass keiner das ist, was er vorgibt zu sein. Und dass sie nicht die Einzige ist, die ihren Vater einzuholen versucht. Noch weiß Juliana nicht um die geheimen Machenschaften in den Reihen der Templer und um die vertrauliche Mission ihres Vaters. So sehr sie sich auch beeilt – sie kann das Rad der Geschichte nicht anhalten …
 
Ein fesselnder historischer Roman über das entbehrungsreiche und gefährliche Leben auf dem Pilgerpfad – und zugleich eine bewegende Geschichte von Liebe und Treue inmitten von Intrigen, Verrat und Mord.